Startseite

Derzeit sind keine Treffen möglich. Wenn du Interesse an einem Welpen hast, melde dich bitte für den Newsletter (Formular etwas weiter unten) an. Wir informieren jeweils, wenn es etwas Neues gibt.

Bei uns kaufst du nicht einfach nur einen Welpen, du bekommst einen Freund fürs Leben. Und wir erwarten von dir, dass du ihn sein komplettes Leben lang genau so behandelst – allen eventuellen Widrigkeiten zum Trotz.

Magyar Vizsla Welpen: Aktuelle Informationen

Wurfplanung D-Wurf Magyar Vizsla Welpen
zum November 2020

Liselotte of Family’s Friend
Beno Bill de L Ambre

Wir nehmen keine weiteren Vorreservierungen an. Bitte melde dich für den Newsletter an, wenn du informiert werden willst, wenn dann noch ein Welpe zu vergeben ist. (Anmeldung etwas weiter unten, bitte kurz scrollen)

Wurfplanung E-Wurf Magyar Vizsla Welpen
zum Mai 2021

Bertha Rosa von der Spreemetropole
Luxatori Lucky

Der Rüde steht fest. Wenn Du Interesse an einem Welpen aus dieser Verpaarung hast, melde dich bitte für den Newsletter an. Es sind keine Vorreservierungen mehr möglich!


Newsletter-Anmeldung



 

Allgemeine Informationen

Herzlich Willkommen in der wunderbaren Welt der/unserer Magyar Vizsla Welpen! Der ungarische Vorstehhund ist als solcher ein Jagdhund, der sehr menschenbezogen ist. Der Magyar Vizsla wurde über eine lange Zeit als Jagdhund gezüchtet und wird diese Passion in sich tragen. Auch in der Verwandtschaft unserer Hunde finden sich immer wieder Vertreter, die jagdlich geführt werden.

Unser Zuchtziel

Aktive Familienhunde, die eine Aufgabe brauchen.

Wie betreiben einen großen Aufwand, um Hunde zu züchten, die einen einwandfreien Charakter und möglichst gute Gesundheitswerte haben.

Hinzu kommt, dass wir den Welpen einen bestmöglichen Start ins Leben bieten wollen. Deshalb betreiben wir auch bei der Aufzucht und Sozialisierung einen erheblichen Aufwand (Autofahren, an die Hundetoilette gewöhnen, an diverse Alltagsgeräusche gewöhnen, bestmögliche Forderung und Förderung in den jeweiligen Lebenswochen, …). Wir bilden uns insbesondere in diesem Bereich immer weiter fort.

Und dann kommt noch dazu, dass wir auch nach der Abgabe immer und jederzeit für unsere Welpen und ihre Besitzer da sind.

Häufig gestellte Fragen zum Magyar Vizsla

Da es (logischerweise) immer die gleichen oder zumindest sehr ähnliche Fragen sind, die uns rund um den Magyar Vizsla bzw. die Magyar Vizsla Welpen gestellt werden, wollen wir an dieser Stelle einige Antworten geben:

Wie viel Beschäftigung braucht ein Magyar Vizsla?

Diese Frage ist pauschal nicht zu beantworten. Während Magyar Vizsla Welpen natürlich noch viel ruhen müssen und Zeit für die Verarbeitung der vielen neuen Eindrücke brauchen, darfst du für einen ausgewachsenen Magyar Vizsla etwa mit diesem Pensum rechnen: 2 Stunden freie Bewegung + 30 Minuten Kopfarbeit täglich.

Welches Futter bekommen eure Hunde?

Wir sind bekennende Allesfütterer: Trockenfutter, Nassfutter, rohes Fleisch, BARF, Obst, Gemüse, Essensreste – alles, was nicht giftig ist und dem Hund schmeckt.
Auf diese Weise wissen wir auch gleich, ob und welche Allergien bzw. Unvertäglichkeiten vorhanden sind.

Wie werden die Magyar Vizsla Welpen ernährt?

Die Welpen werden hauptsächlich mit geeignetem Trockenfutter ernährt, lernen aber auch andere Futterarten (z.B. rohes Fleisch, Nassfutter) kennen.

Wie steht ihr zum Thema Kastration?

Wir haben nichts gegen eine Kastration und überlassen diese Entscheidung selbstverständlich dem späteren Hundehalter. Natürlich stehen wir ggf. auch beratend zur Seite (Möglichkeiten, Zeitpunkt, …).

Was sagt ihr zum Thema impfen?

Schwierig… Wir persönlich grundimmunisieren unsere Hunde und impfen alle drei Jahre Tollwut. Die Magyar Vizsla Welpen erhalten die altergemäß fälligen Impfungen. Wir beraten die Welpenkäufer natürlich, sind uns aber über die Sensibilität dieses Themas bewusst. Grundsätzlich sind wir keine Impfgegner, aber durchaus impfkritisch.

Erhalten die Magyar Vizsla Welpen Papiere?

Ja: Jeder Welpe erhält eine Registerahnentafel des ICR e.V. Eine Registerahnentafel, weil unsere Liselotte Registerpapiere (= eine leere Ahnentafel) hat.
Wir verpaaren ausschließlich mit Rüden, die eine vollständige Ahnentafel besitzen, sodass die Ahnentafel mütterlicherseits leer („nicht dokumentiert“) ist. Wir zeigen dir bei Bedarf gerne ein Beispiel.
Zu der Registerahnentafel erhält jeder Magyar Vizsla Welpe ein Gesundheitszeugnis und einen Impfpass sowie Infos zu Entwurmungen bzw. Ergebnissen der Kotproben.

Wie sehen die Gesundheitsergebnisse der Hunde aus?

Du findest alle Untersuchungsergebnisse und vieles mehr von Liselotte dort: Klick

Die Gesundheitsergebnisse des werdenden Vaters kannst du jeweils bei uns erfragen.

Magyar Vizsla Welpen kaufen – grundsätzliche Fragen

Die folgenden Fragen finden wir ganz persönlich wichtig. Ob andere das genauso sehen, wissen wir nicht. Bitte denke nicht, dass das ein allgemeingültiger „Fragenkatalog“ ist.

  • Bist du bereit, die ersten circa zwei Jahre so viel Zeit zu investieren, um aus dem Welpen einen umweltsicheren Hund zu machen?
  • Und anschließend – hast du Lust und Zeit, dich täglich bei jedem Wetter mit einem Vierbeiner zu beschäftigen?
  • Hast du Erfahrung mit positiver Erziehung oder bist du bereit, sie zu lernen?
  • Planst du in den nächsten 15 Jahren nichts, das sich nicht mit einem Hund bzw. einem Magyar Vizsla in Einklang bringen lässt?
  • Stehst du auch noch zu deinem Hund, wenn er aus irgendwelchen Gründen nur noch drei Beine hat, inkontinent wird oder dir nicht mehr das gibt, wofür du ihn eigentlich angeschafft hast (Hundesport, lange Spaziergänge u.ä.)?
  • Bist du so abgesichert, dass du kurzfristig auch größere Summen für eine Behandlung oder Operation aufbringen kannst?

Was passiert nach dem Welpenkauf?

Wir stehen dir so weit wir können zur Seite. Dank moderner Kommunikationsmittel ist das kein Problem. Natürlich können auch wir nicht alle Probleme lösen – aber helfen können wir ganz bestimmt.

Magyar Vizsla kaufen: Diese Optionen hast du

Grob gesagt stehen dir drei verschiedene Wege offen, wenn du einen Magyar Vizsla kaufen möchtest:

  1. FCI
  2. Dissidenz (das gilt für uns)
  3. ohne Papiere

Überlege dir ganz in Ruhe, für welchen Weg du dich entscheiden willst. Natürlich kannst du dir am Ende auch einfach alle Möglichkeiten offen halten.

Wir züchten im ICR e.V. (also in der Dissidenz) unter dem Zwingernamen „von der Spreemetropole“


Magyar Vizsla kaufen mit FCI-Papieren

Die Fédération Cynologique Internationale, der größte internationale kynologische Dachverband, systematisiert die durch sie anerkannten Hunderassen durch Aufteilung in Gruppen und Sektionen, die teils nochmals unterteilt sind. Eine sortierbare Liste aller Rassen befindet sich unter Liste der FCI-Hunderassen.

So beschreibt es Wikipedia (Link zum Artikel)

Menschen, die einen Magyar Vizsla Welpen mit FCI-Papieren kaufen möchten, finden auf der Webseite Links zu Züchtern. Diese sind im VDH und dort im VUV organisiert. Du kannst mit den Papieren später im VUV züchten, wenn die Umstände zur Zuchtordnung passen. Außerdem darfst du an Ausstellungen und Prüfungen teilnehmen.

Hast du einen Magyar Vizsla ohne Papiere, kannst du ihn kören lassen. Dafür gibt es regelmäßig Termine des VUV. Anschließend ist es dir möglich, Ausstellungen zu besuchen.

Weil es keine Registerpapiere gibt, mit denen Maygar Vizsla Welpen in die Zucht dürfen (also ohne FCI-Stammbaum) kannst du alle Ahnen nachvollziehen. Auch die Krankheiten, die gemäß Zuchtordnung untersucht werden müssen, sind über Generationen nachvollziehbar.


Magyar Vizsla kaufen von der Dissidenz

Es gibt einige Zuchtverbände, die sich inzwischen neben der FCI gebildet haben. Sie sind mehr oder weniger groß. Auch hier haben die Hunde Stammbäume und müssen entsprechend der Zuchtordnung untersucht sein. Teilweise ist es möglich, mit Registerpapieren zu züchten – wie wir es tun. Wie das genau ist, müsstest du beim jeweiligen Verband nachfragen. Es gibt einige und es würde den Rahmen sprengen, die Regelungen hier im Einzelnen aufzuführen. Wir informieren dich bezüglich „unseres“ Zuchtverbands gerne.


Wichtig: Dissidenz-Papiere sind keine FCI-Papiere

Du musst dir also merken: FCI-Papiere sind nicht das gleiche wie Papiere von einem Dissidenz-Verband. Möchtest du in der FCI züchten, musst du einen Hund von einem dort organisierten Züchter kaufen. Du kannst aber in der Regel umgekehrt in einer Dissidenz züchten, wenn du einen Magyar Vizsla mit Papieren eines in der FCI organisierten Vereins hast.

Willst du jagdliche Prüfungen laufen, brauchst du ebenfalls einen Hund mit FCI-Papieren. Aber: Die jagdliche Führung selbst ist teilweise auch bei Hunden mit Dissidenz-Papieren und auch gänzlich ohne Papiere möglich. Bitte informiere dich ggf. genau darüber, bevor du einen Magyar Vizsla Welpen kaufst.


Maygar Vizsla Welpen kaufen ohne Papiere

Auch kannst du Magyar Vizsla Welpen kaufen, die keinerlei Papiere eines Zuchtverbands besitzen. Darauf möchten wir hier nicht näher eingehen.